Kategorien
Jetzt im Fenster

Abstraktion in Serie

Mit Ihrer Serie von 10 Bildern wendet sich Eva Maria Beck der rein abstrakten Malerei zu. Alle Bilder der Serie sind zeitgleich entstanden, was den Schaffensprozess in der Vordergrund der Kunst rückt.

Neben Acrylfarbe verwendet Eva auch ungewöhnliche Materialien wie Steinmehl, Sand, Asche oder Wachs.

Kategorien
Jetzt im Fenster

Analog in Cyan

Cyanotypie ist eine alte Technik Fotos zu Papier zu bringen. Basierend auf einem Verfahren aus dem 19. Jahrhundert werden Bildnegative durch Belichtung gedruckt. Details des Verfahren sind z.B. einfach auf Wikipedia zu erfahren (siehe Cyanotypie). Das Resultat sind blaue „schwarz-weiß“ Bilder, von denen eine ganz eigene Ästhetik ausgeht.

Aktuell im Fenster sind Drucke von Uli Häfele zu sehen. Mit einer Ausnahme handelt es sich um eigene Fotos, die Großteils analog mit alten Fotos aufgenommen wurden.

Die Bilder

Es sind die Bilder auf der linke, dann auf der rechten Seite jeweils von oben nach unten aufgezählt.

Drahtmensch

Das Foto zum Drahtmensch, sowie einige andere Bilder, entstand mit einer Zeiss Icon Nettar (Bj. ca. 1936)

Die Entstehung des Drucks erfolgt in drei Schritten:

  1. Foto wird gescannt – hier direkt das Negativ, bei einer positiven Vorlage wird das Bild in ein Negativ umgewandelt
  2. Negativ wird vergrößert, das Negativ für den Cyanodruck muß so groß sein wie das Ergebnisbild
  3. Die Belichtung (siehe Wikipedia)

In einem Bild sieht dies wie folgt aus.

  • Kamera: Zeiss Icon Nettar, 75mm
  • Aufnahme: 6×6 schwarzweiss

Kran

Die Bildvorlage ist eine 35mm schwarzweiß Aufnahme des Kohlekran beim Kraftwerk in Stuttgart-Münster.

Gegenlichtaufnahme in schwarzweiss.

  • Kamera: Leica M6, 35mm
  • Aufnahme: 35mm schwarzweiss

Sonnenblume

Die einzige Digitalaufnahme in der Sammlung.

  • Kamera: Canon 7D, 50mm
  • Aufnahme: Digital, farbe

PinUp

Scan einer historischen PinUp Aufnahme aus den 1950er Jahren

  • Kamera: Unbekannt
  • Aufnahme: 6x6mm schwarzweiss

Blumenampel

Straßenfotografie in Stuttgart am Charlottenplatz

  • Kamera: Leica M6, 35mm
  • Aufnahme: 35mm schwarzweiss

Drahtmensch – Coronaversion

Aufnahme eines Drahtkunstwerk, im Hintergrund eine Person mit Virenschutz.

  • Kamera: Zeiss Icon Nettar, 75mm
  • Aufnahme: 6×6 schwarzweiss

Treppenhaus

Aufgenommen in einem Treppenhaus aus den 1920er Jahren.

  • Kamera: Leica M6, 35mm
  • Aufnahme: 50mm schwarzweiss
Kategorien
Jetzt im Fenster

Intermediate

Die Nachfrage nach Nutzung des Fensters um eigene Kunst zu präsentieren ist leider etwas zurückgegangen. Mit verantwortlich ist sicher, dass wir das Fenster aktuell nicht mehr so promoten wie wir es zwischenzeitlich getan haben. Daher hier nochmals den Aufruf an alle die gerne einmal im öffentlichen Raum präsentieren wollen. Meldet euch bei uns!

Die aktuelle Ausstellung ist ein Werk von Eva-Maria Beck, das im Rahmen der Kunsttherapeutischen Arbeit entstanden ist sowie Upcycling Körbe aus leeren Tetra-Packs.

Kategorien
Jetzt im Fenster

Goldener Schnitt in Silber

Das Flechtobjekt aus recycelten Silberfolien bildet mit der Größe von 130x80cm das Verhältnis im Goldenen Schnitt ab.

Kategorien
Jetzt im Fenster

Lichtinstallation

es ist für uns immer wieder ein große Freude, wenn Simone Leister unser Fenster gestaltet. Das aktuelle Fenster ist speziell für lange Winternächte gedacht.

Wer mehr über Simone Leister erfahren möchte, sollte sich ihre Website nicht entgehen lassen www.simoneleister.de oder einfach direkt im Atelier 89 vorbeischauen.

Simone Leister,
Atelier 89
Seyfferstr.89
70197 Stuttgart
Tel. 0711/5054374

Bild
Kategorien
Jetzt im Fenster

Taking the Threat away

Shilpa Gupta, Threat

Badeseifen, 15 x 6,2 x 4 cm je Seife
Installation, 72 x 229 x 107 cm Stapel aus 4500 Seifen
Zu sehen im M HKA, Museum of Contemporary Art Antwerp

Das Werk „Threat“, zu Deutsch „Bedrohung“ von Shilpa Gupta ist ein Werk aus der Kollektion des M HKA. Die original Installation bestand aus 4500 Ziegeln aus Badeseife auf der das Wort „Threat“ eingeprägt ist.

Jeder Besucher des Museum darf eine dieser Seifen mit nehmen und soll sie benutzen. Mit jeder Seife, die von dem Kunstwerk entfernt wird, wird der „Berg der Bedrohung“ kleiner und durch das Waschen mit der Seife löscht jeder Besucher ein Stück Bedrohung aus.
Wir sind der Aufforderung, nachgekommen und werden die Seifen benutzen bis kein Stück mehr übrig bleibt.

Foto: Uli Häfele

Kategorien
Jetzt im Fenster

Bienenweide

Bei der Fotoserie Bienenweide handelt es sich um eine Serie von Macroaufnahmen von Bienen bei der Arbeit.

Die Aufnahmen wurden mit einer Canon 7D Digitalkamera in Kombination mit einem Pentax Balgengerät für M42 Objektive gemacht. Als Objektiv dient ein Sigma 35-105mm Zoom.

Das Macro Setup erlaubt Details bis weit unter einen Millimeter abzubilden.

Kategorien
Jetzt im Fenster

Morbide Körperhüllen

Wieder einmal ist das Fenster mit einem eigenen Werk bestückt. Eva-Maria Beck stellt Ihre Abschlussarbeit zum Studium der Kunsttherapie aus dem Jahr 2002 aus.

Bei den Objekten handelt es sich um verschiedene Körper aus Filz und Silikon, die auf der selben Grundform beruhen.

Kategorien
Jetzt im Fenster

Osterinstallation

„Lydia, hast du die Eier ausgestellt“

Dieses Jahr hat uns Sylvia Stieler mit einer Osterinstallation beglückt. Eine Woche haben im Fenster Eier gekocht und die Scheibe vernebelt.

Jetzt zu Ostern sind die Eier endlich soweit, dass man sie essen kann.

Kategorien
Aktuelles

Selber machen mit Simone Leister

wer selbst lernen möchte tolle Objekte zu gestalten, kann sich die Anleitung und Inspiration bei Simone Leister im Atelier 89 holen. Dort, in der Seyfferstr. 89 im Stuttgarter Westen, bietet Simone Ihre Kurse an!